Ereignisse in Lage im Jahr 1991

 

zurück

Einrichtung eines Kindergartens

Am 01. Oktober 1991 wurde der erste Kindergarten in Lage eröffnet. Für die Planung des Kindergartens zeichnete das Veldhausener Architektenbüro Reurik verantwortlich. Jan Reurik überreichte zu Beginn der Feierstunde Bürgermeister van den Bosch den symbolischen Schlüssel.

Der nach modernsten Gesichtspunkten eingerichtete Kindergarten im Dorfgemeinschaftshaus bietet Platz für eine Kindergartengruppe mit 25 Kindern, die von den Erzieherinnen Hermine Rosemann und Silvia Jürriens betreut werden. Träger des Kindergartens ist die Gemeinde Lage.

Mit der Eröffnung des ersten Kindergartens in Lage gehe für viele Bürger der Gemeinde ein langgehegter Wunsch in Erfüllung, sagte Bürgermeister van den Bosch. Bereits vor einiger Zeit sei von Bürgern an die Gemeinde herangetragen worden, in Lage zumindest einen Spielkreis einzurichten, um den Lager Kindern den täglichen Weg nach Neuenhaus zu ersparen. Die Gemeinde habe dann nach langen Gesprächen vor allem mit dem Landkreis und der Samtgemeinde Neuenhaus auf einen Spielkreis verzichtet und stattdessen ein Konzept für einen Kindergarten entwickelt.

Dank sagte der Bürgermeister sowohl dem Landkreis als auch der Bezirksregierung Weser-Ems nicht nur für die finanzielle Unterstützung des Projekts, sondern auch für die gute Beratung.

  

Umbau des Dorfgemeinschaftshauses

Gleichzeitig mit der Einrichtung des Kindergartens wurde auch ein Umbau des Dorfgemeinschaftshauses vorgenommen. Für Rollstuhlfahrer hat man den Eingangsbereich angemessen umgestaltet. Zudem wurde die Küche vom Keller in das Erdgeschoss des Hauses verlegt. Sie entspricht jetzt den höchsten Ansprüchen.   

Vier ausgeschiedene Ratsmitglieder geehrt

Vier langjährige Mitglieder des Rates der Gemeinde Lage wurden von Bürgermeister van den Bosch in einer kleinen Feierstunde verabschiedet. Hermann Brüggink war 24 Jahre im Rat der Gemeinde tätig, davon fünf Jahre als erster stellvertretender Bürgermeister und viele Jahre als zweiter stellvertretender Bürgermeister. Er wurde vom Bürgermeister zum Ehrenratsherrn ernannt. Hermann Braakmann war 19 Jahre Ratsmitglied, Bernhard Beniermann und Georg Nyhuis gehörten dem Gemeinderat jeweils 10 Jahre an. Alle vier hatten sich bei der Kommunalwahl am 6. Oktober nicht mehr zur Wahl gestellt. Sie erhielten von Bürgermeister van den Bosch eine Ehrenurkunde.

zurück